Mitglied im Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V.

 


diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Baumpflege
Baumpflege besteht aus Maßnahmen, die den Baum in seiner Entwicklung fördern und die Verkehrssicherheit erhalten und wiederherstellen. Deshalb kann eine Maßnahme nur dann als Baumpflege bezeichnet werden, wenn sie dem Baum mehr nutzt als schadet. Ist der Baum verkehrssicher, haben starke Eingriffe eher nachteilige Folgen, als dass sie dem Baum nutzen.


diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Erziehungs- und Aufbauschnitt
Bei Jungbäumen dienen möglichst kleine Schnittführungen dazu, Fehlentwicklungen rechtzeitig vorzubeugen und sie zu korrigieren. Dabei werden so genannte Konkurrenztriebe zurückgesetzt oder entfernt. Der Leittrieb wird herausgestellt, Seitenäste mit eingewachsener Rinde, sich kreuzende, reibende oder gebrochene Äste werden beseitigt. Bei jungen Straßenbäumen ist das Lichtraumprofil nach und nach anzugleichen.


diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Kronenpflege / -einkürzung
Unerwünschten Entwicklungen in der Krone (Überlängen, Zwieselbildung o. ä.) wird durch Schnittmaßnahmen vorgebeugt. Straßenbäume werden dabei dem Lichtraumprofil angepasst. Aus statischen Gründen können Kroneneinkürzungen erforderlich werden. Dabei wird der Habitus des Baumes nicht verändert.

>> mehr

diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Kronensicherung
Alternativ zu Schnittmaßnahmen können sich Kronensicherungen anbieten. Damit werden einzelne Äste oder Stämmlinge bis hin zu ganzen Kronen im Verbund mit anderen stabilisiert. Ziel ist es immer, diese optisch unauffällig und mit den geringstmöglichen Verletzungen des Baumes anzubringen.
>> mehr


diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Totholzbeseitigung
Tote und gebrochene Äste, die bestimmte Stärken übersteigen, sollten entfernt werden. Die Schnittstellen sollten nicht mit Wundverschlussmitteln behandelt werden.
>> Videos   >>Bilder


diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Fällarbeiten
Auch Risiko- oder Spezialfällungen führen wir ebenso durch wie Knickarbeiten.

>> Videos  >> Bilder

diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Stubbenfräsen / Arbeiten im Wurzelberich
Das fachgerechte Ausfräsen von Baumstubben kann bis zu einer Tiefe von 80 cm durchgeführt werden.
Ziel ist es bei Eingriffen im Wurzelbereich die Schädigungen für den Baum so gering wie möglich zu halten. Wir arbeiten bereits in der Planungsphase mit Suchgräben, um den Wurzelverlauf zu kennen. Dann kann ggf. noch umgeplant werden. Grob- und Starkwurzeln müssen so weit geschützt werden, dass die Standsicherheit des Baumes nicht gefährdet wird. Bei Verletzungen der Wurzeln sind kleine, glatte Schnittführungen förderlich für das erneute Wurzelwachstum.


diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Baumumfeldverbesserung
Je nach Vitalität und den Baumansprüchen können Baumumfeldverbesserungen notwendig werden. Dazu gehören z.B. das Entsiegeln von Flächen, Bodenlockerung oder –austausch und der Einbau von Belüftungs- und Bewässerungseinrichtungen.


diverse Elemente/logo_kl.jpg (original)Baumgutachten
Gutachten sind Handlungsgrundlagen. Sie sind Bestandteil einer umfassenden Bestandspflege. Neben der Erfassung des Zustandes des Baumes wird eine umfassende Standortanalyse durchgeführt. Mit Fotos und Messprotokollen belegen und dokumentieren wir die Untersuchung und klären bzw. bestätigen die Verdachtsmomente, die eine intensivere Begutachtung notwendig machen. Wir zeigen Schäden und Schwachstellen eines Baumes auf, weisen diese durch Untersuchungsmethoden nach, bewerten die Verkehrssicherheit und leiten Maßnahmen zurSicherung, zur weiteren Pflege, Kontrolle oder Fällung des Baumes ab.